Das sollten Sie noch wissen

  • Sollten Sie einen Termin nicht einhalten können, bitte ich Sie diesen mindestens 24 Stunden vorher abzusagen, ansonsten wird eine Ausfallgebühr in Höhe von 50% berechnet. Bei Krankheitsausfall, weniger als 24 Stunden vor dem Termin, wird keine Ausfallgebühr erhoben, wenn der Termin umgehend telefonisch oder mit ärztlichem Attest abgesagt wird. Detaillierte AGBs werden auf Anfrage gerne zugesandt, bzw im Studio ausgehändigt. 
  • Hinweis für Allergiker: Da wir einen Katzenhaushalt haben, wäre es gut, wenn Sie keine Katzenallergie haben. Aus diesem Grund ist bitte auch auf das Mitbringen von Hunden (oder anderen Haustieren) zu verzichten.
  • Ein Nagelstudio ist wegen der verwendeten Desinfektionsmittel und anderer Chemikalien (Alkohol, Acrylliquid, Cleaner usw.) und auf Grund des Feilstaubs kein geeigneter Ort für Säuglinge und Kleinkinder.
  • Das Rauchen im Nagelstudio und allen anderen Räumen ist nicht gestattet.
  • Ich führe Nagelmodellagen grundsätzlich erst ab einem Alter von 18 Jahren durch.
  • Bitte verwenden Sie mindestens 24 Stunden vor Ihrem Modellagetermin keine Handcreme, Nagelöl oder Ähnliches. Die Anhaftung und Haltbarkeit der Modellage kann dadurch entscheidend verringert werden.
  • Der Gesamtbetrag ist direkt nach Abschluss der durchgeführten Dienstleistung, bzw nach Erhalt des gekauften Produktes in Bar zu entrichten.
  • Kleinere Reparaturen werden innerhalb von 7 Tagen kostenlos durchgeführt. Sollten Sie eine Beschwerde oder Reklamation über eine Dienstleistung, bzw. ein erworbenes Produkt haben, so teilen Sie mir dies schnellstmöglich, spätestens aber 3 Tage nach Erkennen des Reklamationsgrundes mit. Bei beschädigten Nägeln diese bitte unbedingt so belassen, nicht selbst ablösen oder befeilen und melden Sie sich umgehend bei mir!
  • Reklamationen über die Höhe des geforderten Betrages werden nach Verlassen des Studios nicht mehr anerkannt.
  • Ich versichere, dass alle Produkte die verwendet werden, der Kosmetikverordnung entsprechen. Da es sich aber teilweise um Chemikalien handelt, ist eine allergische Reaktion nie ganz ausgeschlossen. Schadenersatzansprüche auf Grund allergischer oder anderer Reaktionen sind daher ausgeschlossen werden.